Home
Verlagsseite Kontakt AGB Hilfe Warenkorb Login DVE-Mitglieder Login dbl-Mitglieder Login dgs-Mitglieder Login für Autoren Login mein Konto
Shop-Sitemap   »   Ergotherapie | Online-Publikationen
zur Übersicht   |   Fragen?   |   Empfehlen vorheriger Artikel   |   nächster Artikel 





978-3-8248-0964-6

Grosse Ansicht des Artikelbildes laden
         
   
PEDI-D (E-Book)


129,99 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

 
Lieferstatus   zum Download
Anzahl  
 
Artikel-Nr.: 978-3-8248-0964-6

DVE-Mitglieder erhalten dieses Buch zum reduzierten Mitgliedspreis.

AutorInnen: Stephen M. Haley, Wendy J. Coster, Larry H. Ludlow, Jane Haltiwanger, Peter Andrellos, aus dem Amerikanischen übersetzt und bearbeitet: Christina Schulze, Julie Page

(1. Auflage 2014, 288 Seiten, E-Book, PDF, 3.709 KB)

Bei Bestellung des E-Books, werden Ihnen die 10 im Buch enthaltenen Bewertungsbogen kostenfrei zugeschickt.

Um ergotherapeutische Interventionen betätigungsbasiert einsetzen zu können, ist es notwendig, die Aktivitäten des täglichen Lebens zu betrachten und in den Mittelpunkt der Therapie zu stellen. Das Manual zum Assessment "Pediatric Evaluation of Disability Inventory" - kurz PEDI-D (für den deutschsprachigen Raum) - erfasst die wichtigsten funktionellen Fertigkeiten und die Leistungsfähigkeit im Alltag bei Kindern mit und ohne Beeinträchtigung. Kinder im Alter zwischen 6 Monaten und 7,6 Jahren werden bei der Ausführung von Aktivitäten in den drei Bereichen des täglichen Lebens: Selbstversorgung, Mobilität und Soziale Kompetenzen beurteilt. Es ist auch für ältere Kinder geeignet, wenn diese einen Rückstand aufweisen.

Mit PEDI-D bewerten Sie:

  • die Leistungsfähigkeit, die das Kind in den Bereichen Selbstversorgung, Mobili­tät und Soziale Kompetenzen besitzt, anhand der Skala "Funktionelle Fertigkeiten",
  • die tatsächliche Leistung bei der Ausführung von Aktivitäten des täglichen Lebens anhand der Skala "Unterstützung durch Betreuungsperson",
  • die Umweltanpassungen sowie die vom Kind bei den Alltagsaktivitäten eingesetzten Hilfsmittel anhand der "Modifikationsskala".

Das Material bietet Ihnen:

  • Einsicht in die theoretischen Hintergründe, einen Überblick über die Entwicklung des Assessments und eine Literaturliste,
  • eine detaillierte Beschreibung der Anwendung des PEDI-D,
  • Kriterien mit konkreten Alltagsbeispielen für die Beurteilung,
  • fünf Fallbeispiele, die den Einsatz dokumentieren und Interpretationshilfen für die erfassten Werte geben,
  • Anhänge mit Skalen zur Auswertung anhand von Normstichproben.

PEDI-D richtet sich an praktisch tätige Therapeutinnen, Fachpersonen, Eltern und Betreuungspersonen, die mit dem Kind vertraut sind und die Ausführung der Aktivitäten des täglichen Lebens der Kinder einschätzen können.

Zu den Übersetzerinnen:

Christina Schulze (MSc OT), Jahrgang 1976, schloss im Jahr 2001 ihre Ausbildung zur Ergotherapeutin an der Ergotherapieschule Osnabrück ab. Seit ihrem Bachelorabschluss im Jahr 2003 arbeitet sie im Zentrum für Körper- und Sinnesbehinderte Kinder (ZKSK) in Solothurn (CH). 2006 erwarb sie erfolgreich den European Master of Science in Occupational Therapy. Seit 2008 ist Frau Schulze an der Forschungsstelle Ergotherapie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW (Schweiz) tätig. In dieser Funktion ist sie in Forschungsprojekten sowie in der Lehre im Bachelor- und Masterstudiengang vor allem zum Thema Assessments in der Pädiatrie tätig. Während ihrer Anstellung als Ergotherapeutin hat sie verschiedene berufsspezifische Fortbildungen im Bereich Pädiatrie besucht und absolviert aktuell ein Doktoratsstudium am Karolinska Institutet in Schweden.

Julie Page (Prof. Dr. phil), Jahrgang 1969, studierte an der Universität Zürich Pädagogik, Soziologie sowie Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Anschließend arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Zürich (1997-2005). Von 2005 bis 2006 war sie an der Koordinationsstelle des Interuniversitären Weiterbildungsprogramms Public Health der Universitäten Basel, Bern und Zürich tätig, vorerst als wissenschaftliche Mitarbeiterin, ab 2006 in der Programmleitung. Sie promovierte 2005 bei Prof. Peter C. Meyer in der Soziologie mit Schwerpunkt Gesundheitssoziologie. Seit 2007 hält Frau Page die Leitung der Forschungsstelle Ergotherapie am Departement Gesundheit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW (Schweiz) inne. Im Mai 2011 erhielt sie den Professorentitel für Ergotherapie. Seit 2005 ist sie Präsidentin des Forschungskomitees Gesundheitssoziologie der Schweizerischen Gesellschaft für Soziologie.


[ Verfassen Sie Ihre eigene Rezension zu diesem Buch ]




Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei der Bestellung von Online-Publikationen nur das Zahlungsmittel Lastschrift/Kreditkarte akzeptieren können.

Das E-Book wird Ihnen nach Bestellung in unserem Shop als PDF-Datei zum Download bereitgestellt (es erfolgt keine Zusendung per E-Mail).




Mit dem elektronischen Absenden ist die Bestellung verbindlich. Nach Nutzung der Zugangsdaten ist ein Umtausch oder eine Rückgabe nicht mehr möglich.

Zum Download werden entsprechende Programme - wie z. B. von Adobe - benötigt.

Bei diesem E-Book (PDF) handelt es sich um urheberrechtlich geschütztes Material. Copyright: Schulz-Kirchner Verlag, Idstein. Vervielfältigungen jeglicher Art nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlags gegen Entgelt möglich - info@schulz-kirchner.de.


 
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben,
haben auch folgende Produkte gekauft:



Bewertungsbogen zu PEDI-D (10 Stück)


Zu diesem Artikel empfehlen wir folgendes Zubehör
PEDI-D (Buch)
Ergotherapie | Art.Nr. 978-3-8248-1178-6
       129,99 EUR *     
    
Bewertungsbogen zu PEDI-D (10 Stück)
Ergotherapie | Art.Nr. 2053
       10,99 EUR *     
    


* Sämtliche Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Bei Bestellungen elektronischer Dienstleistungen von Privatpersonen aus dem EG-Ausland wird
ab dem 01.01.2015 der jeweils gültige MwSt.-Satz des Bestimmungslandes bei der Rechnungsstellung berücksichtigt.