Home
Verlagsseite Kontakt AGB Hilfe Warenkorb Login DVE-Mitglieder Login dbl-Mitglieder Login dgs-Mitglieder Login für Autoren Login mein Konto
Shop-Sitemap   »   Ergotherapie | Zeitschrift-Fachartikel
zur Übersicht   |   Fragen?   |   Empfehlen vorheriger Artikel   |   nächster Artikel 


5-40-2017-01-03

Grosse Ansicht des Artikelbildes laden
         
   
Fachartikel: Einschätzungen ambulant tätiger Ergotherapeuten zum Bedarf an Ergotherapie in der ambulanten psychiatrischen Versorgung in Hessen (PDF-Datei)


18,30 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

 
Nutzung  
Preis  
Lieferstatus   zum Download
Anzahl  
 
Artikel-Nr.: 5-40-2017-01-03

Einleitung: Laut Heilmittel-Richtlinien gehört die psychisch-funktionelle Behandlung zum Leistungsspektrum der ambulanten ergotherapeutischen Versorgung. Die Heilmittelberichte der Krankenkassen zeigen, dass der fachliche Schwerpunkt der ergotherapeutischen Praxen auf der Pädiatrie und Neurologie liegt. In der psychosozialen Versorgung besteht eine Kluft zwischen Bedarf und Angebot. Es ist unklar, ob die ambulante Versorgungsstruktur der Ergotherapie in Hessen den Bedarf an psychiatrischer Versorgung deckt und ob die ergotherapeutischen Therapieangebote ausreichend auf die besonderen Bedürfnisse dieser Klientel hin ausgerichtet sind. Methode: Mittels einer quantitativen Befragung in Form einer Online-Umfrage wurden in 36 hessischen Praxen tätige Ergotherapeuten zum Ist-Zustand des Bedarfs an ambulanter ergotherapeutischen Versorgung für psychiatrische Klientel in Hessen befragt. Ergebnisse: Der Bedarf ist vorhanden und die psychiatrische Klientel wird nicht ausreichend versorgt. Die Mehrheit der Untersuchungsteilnehmer fühlt sich nicht ausreichend aus- bzw. fortgebildet, um mit dieser Klientel zu arbeiten und ist sich im Zutrauen unsicher. Schlussfolgerung: Das angebotene Leistungsspektrum der ergotherapeutischen Praxen für psychiatrische Klientel muss an den bestehenden Bedarf angepasst werden, um eine langfristige Stabilisierung dieser Klientel zu gewährleisten.

Schlüsselwörter: psychiatrische Klientel, ambulante Ergotherapie, Bedarf an Ergotherapie, Hessen, quantitative Befragung



Fachartikel aus "ergoscience" Ausgabe 1/2017
DOI: 10.2443/skv-s-2017-54020170103




Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei der Bestellung von Online-Publikationen nur das Zahlungsmittel Bankeinzug/Kreditkarte akzeptieren können.

Der Fachartikel wird Ihnen nach Bestellung in unserem Shop als PDF-Datei zum Download bereitgestellt (es erfolgt keine Zusendung per E-Mail). Bitte loggen Sie sich dafür (ggf. noch einmal) mit Ihren Zugangsdaten ein.




Mit dem elektronischen Absenden ist die Bestellung verbindlich. Nach Nutzung der Zugangsdaten ist ein Umtausch oder eine Rückgabe nicht mehr möglich.

Zum Download werden entsprechende Programme - wie z. B. von Adobe - benötigt.

Bei diesem Fachartikel handelt es sich um urheberrechtlich geschütztes Material. Copyright: Schulz-Kirchner Verlag, Idstein. Vervielfältigungen jeglicher Art nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlags gegen Entgelt möglich - info@schulz-kirchner.de.


 



Zu diesem Artikel empfehlen wir folgendes Zubehör
Abonnement Forum Logopädie; Halbjahresabonnement - Privat - print
Logopädie | Art.Nr. 0932-0547-12
       41,20 EUR *     
     Ausführung wählen
Abonnement Forum Logopädie; Jahresabonnement - Privat - digital; Aboprämie
Logopädie | Art.Nr. 0932-0547-1d
       53,60 EUR *     
     Ausführung wählen
Abonnement Forum Logopädie; Jahresabonnement - Privat - print; Aboprämie
Logopädie | Art.Nr. 0932-0547-1
       68,60 EUR *     
     Ausführung wählen
Abonnement Forum Logopädie; Jahresabonnement - Schüler/Studenten - print; Aboprämie
Logopädie | Art.Nr. 0932-0547-19
       41,20 EUR *     
     Ausführung wählen
Abonnement Forum Logopädie; Probeabonnement - Privat - print (2 Ausgaben)
Logopädie | Art.Nr. 0932-0547-14
       27,50 EUR *     
     Ausführung wählen


* Sämtliche Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Bei Bestellungen elektronischer Dienstleistungen von Privatpersonen aus dem EG-Ausland wird
ab dem 01.01.2015 der jeweils gültige MwSt.-Satz des Bestimmungslandes bei der Rechnungsstellung berücksichtigt.