Home
Verlagsseite Kontakt AGB Hilfe Warenkorb Login DVE-Mitglieder Login dbl-Mitglieder Login dgs-Mitglieder Login für Autoren Login mein Konto
Shop-Sitemap   »   Ergotherapie | Zeitschrift-Fachartikel
zur Übersicht   |   Fragen?   |   Empfehlen vorheriger Artikel   |   nächster Artikel 


5-40-2012-03-01

Grosse Ansicht des Artikelbildes laden
         
   
Fachartikel: Verloren und doch gewonnen ... Eine qualitative Studie über das Erleben der Lebensqualität von Eltern, die ihr Kind im Wachkoma im häuslichen Umfeld betreuen (PDF-Datei)


9,95 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

 
Lieferstatus   zum Download
Anzahl  
 
Artikel-Nr.: 5-40-2012-03-01

Einleitung: Der Erhalt bzw. die Steigerung der Lebensqualität wird in der Berufsdefinition der Ergotherapie als wichtiges Ziel angesehen, das somit gleichermaßen in Theorie und Praxis berücksichtigt werden sollte. Die Lebensqualität pflegender Angehöriger findet in der ergotherapeutischen Praxis bisher jedoch kaum Beachtung. Aus diesem Grund befasste sich die vorliegende Studie mit dem Erleben der Lebensqualität von Eltern, die ihr Kind im Wachkoma im häuslichen Umfeld betreuen, und untersuchte für sie bedeutsame Einflussfaktoren, die ihre Lebensqualität nachhaltig bestimmen.
Methode: Im Rahmen der qualitativen Studie wurden zehn leitfadengestützte Experteninterviews mit Eltern von Kindern im Wachkoma geführt. Die Auswertung erfolgte mittels der qualitativen Inhaltsanalyse nach Gläser und Laudel.
Ergebnisse: Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass „Lebensqualität“ individuell unterschiedlich empfunden und durch das Ereignis, das zum Wachkoma des Kindes führte, beeinflusst wird. Neben den subjektiven und objektiven Faktoren der Lebensqualität stellen insbesondere die Bereiche Occupational Balance und Partizipation wesentliche Einflussfaktoren dar.
Schlussfolgerung: Ausgehend von den Ergebnissen der Studien sind einige innovative Ansatzpunkte für die Ergotherapie erkennbar. Insbesondere eine früh ansetzende und ganzheitliche Beratung der Eltern beeinflusst ihre Lebensqualität positiv.

Schlüsselwörter: Lebensqualität, Beratung, pflegende Angehörige (Eltern), Wachkoma, Ergotherapie

Fachartikel aus "ergoscience" Ausgabe 3/2012
DOI: 10.2443/skv-s-2012-54020120301




Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei der Bestellung von Online-Publikationen nur das Zahlungsmittel Bankeinzug/Kreditkarte akzeptieren können.

Der Fachartikel wird Ihnen nach Bestellung in unserem Shop als PDF-Datei zum Download bereitgestellt (es erfolgt keine Zusendung per E-Mail). Bitte loggen Sie sich dafür (ggf. noch einmal) mit Ihren Zugangsdaten ein.




Mit dem elektronischen Absenden ist die Bestellung verbindlich. Nach Nutzung der Zugangsdaten ist ein Umtausch oder eine Rückgabe nicht mehr möglich.

Zum Download werden entsprechende Programme - wie z. B. von Adobe - benötigt.

Bei diesem Fachartikel handelt es sich um urheberrechtlich geschütztes Material. Copyright: Schulz-Kirchner Verlag, Idstein. Vervielfältigungen jeglicher Art nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlags gegen Entgelt möglich - info@schulz-kirchner.de.


 



Zu diesem Artikel empfehlen wir folgendes Zubehör
Abonnement Forum Logopädie; Halbjahresabonnement - Privat - print
Logopädie | Art.Nr. 0932-0547-12
       41,20 EUR *     
     Ausführung wählen
Abonnement Forum Logopädie; Jahresabonnement - Privat - digital; Aboprämie
Logopädie | Art.Nr. 0932-0547-1d
       53,60 EUR *     
     Ausführung wählen
Abonnement Forum Logopädie; Jahresabonnement - Privat - print; Aboprämie
Logopädie | Art.Nr. 0932-0547-1
       68,60 EUR *     
     Ausführung wählen
Abonnement Forum Logopädie; Jahresabonnement - Schüler/Studenten - print; Aboprämie
Logopädie | Art.Nr. 0932-0547-19
       41,20 EUR *     
     Ausführung wählen
Abonnement Forum Logopädie; Probeabonnement - Privat - print (2 Ausgaben)
Logopädie | Art.Nr. 0932-0547-14
       27,50 EUR *     
     Ausführung wählen


* Sämtliche Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Bei Bestellungen elektronischer Dienstleistungen von Privatpersonen aus dem EG-Ausland wird
ab dem 01.01.2015 der jeweils gültige MwSt.-Satz des Bestimmungslandes bei der Rechnungsstellung berücksichtigt.