Home
Verlagsseite Kontakt AGB Hilfe Warenkorb Login DVE-Mitglieder Login dbl-Mitglieder Login dgs-Mitglieder Login für Autoren Login mein Konto
Shop-Sitemap   »   Fundgrube | Mängelexemplare/gebrauchte Bücher
zur Übersicht   |   Fragen?   |   Empfehlen vorheriger Artikel   |   nächster Artikel 





978-3-8248-1162-5-M

Grosse Ansicht des Artikelbildes laden
         
   
Trachealkanülenmanagement - Dekanülierung beginnt auf der Intensivstation (Buch)-Sonderpreis wegen Transportschaden


Unser bisheriger Preis: 32,99 EUR TOP-ANGEBOT

Jetzt nur noch : 23,50 EUR

inkl. 7% MwSt. zzgl. Versandkosten

 
Lieferstatus   Titel auf Lager
Anzahl  
 
Artikel-Nr.: 978-3-8248-1162-5-M

Es handelt sich bei diesem Titel um Mängelexemplare mit Transportschäden und/oder Gebrauchsspuren, die deshalb nicht mehr zum regulären Ladenpreis verkauft werden können oder um eine ältere Auflage. Zum reduzierten Sonderpreis gibt es nur wenige Exemplare und es kann deshalb eine Lieferbarkeit nicht garantiert werden.

Produkte/Bücher aus der Kategorie „Mängelexemplare/
gebrauchte Bücher“ sind vom Umtausch ausgeschlossen!



Autor: Hans Schwegler

(1. Auflage 2016, 160 Seiten, kartoniert)

Weder eine Trachealkanüle noch eine invasive Beatmung verhindern prinzipiell eine mündliche Kommunikation oder eine orale Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme. Sowohl Sprechen als auch Schlucken sind bei entsprechendem Trachealkanülenmanagement sehr oft wieder erreichbar.

Das Buch richtet sich an Ärzte sowie an Therapie- und Pflegefachkräfte, die mit tracheotomierten Patientinnen und Patienten arbeiten oder sich in dieses Gebiet einarbeiten wollen. Es soll alle beteiligten Berufsgruppen in ihrem Bestreben unterstützen, möglichst viel Lebensqualität für die Betroffenen auch mit Trachealkanüle zu erreichen und eine mögliche Dekanülierung mit einem schrittweisen, kontrollierten Vorgehen sicher und komplikationslos anzuvisieren.

Wichtige Inhalte des Buches sind:

  • Verschiedene Trachealkanülen-Arten und ihre Indikationen
  • Trachealkanülenmanagement bei Spontanatmung
  • Trachealkanülenmanagement bei invasiver Beatmung
  • Patientenbeispiele

Mit einem früh einsetzenden, aktiven Trachealkanülenmanagement können oft schon auf der Intensivstation, auch bei invasiv Beatmeten, erste Erfolge in den Bereichen Sprechen und Schlucken erzielt werden. Folgekomplikationen durch zu lange geblockte Trachealkanülen können dadurch vermieden werden. Deshalb beginnt die Arbeit hin zur Dekanülierung schon auf der Intensivstation.

Zum Autor:

Hans Schwegler arbeitete nach dem Abschluss der Logopädie-Ausbildung 1990 zunächst einige Jahre in der Phoniatrie des Kantonsspitals Luzern - schwerpunktmäßig im Bereich der Stimmtherapien.

Seit 1995 ist er im Schweizer Paraplegiker-Zentrum Nottwil tätig. Dort baute er die logopädische Abteilung zunächst in einer Teilzeit-, seit 2000 in einer Vollzeitanstellung auf. Sein logopädisches Arbeitsfeld verlagerte sich dabei zunehmend auf die Diagnostik und Therapie von Dysphagien, wobei auch immer häufiger tracheotomierte und invasiv beatmete Patientinnen und Patienten hinzukamen. Seit 2005 gibt er sein umfangreiches Wissen im Trachealkanülenmanagement in Kursen, Vorträgen und Schulungen weiter und unterrichtet sein Fachgebiet an verschiedenen deutsch-schweizer Logopädie-Ausbildungsstätten.

Zusammen mit Sabina Hotzenköcherle gestaltet er die Homepage www.dysphagie.ch. Er ist engagiert in der Schweizerischen Gesellschaft für Dysphagie.


[ Verfassen Sie Ihre eigene Rezension zu diesem Buch ]
 
Kunden, die dieses Produkt gekauft haben,
haben auch folgende Produkte gekauft:



Mutismus im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter (Buch)



Orale Tumore (Buch) - Sonderpreis wegen Transportschäden



Starke Kinder brauchen starke Eltern - Wegweiser für Betroffene, Eltern, Therapeuten und Pädagogen (Buch)


Zu diesem Artikel empfehlen wir folgendes Zubehör
Trachealkanülenmanagement - Dekanülierung beginnt auf der Intensivstation (E-Book)
Ergotherapie | Art.Nr. 978-3-8248-9976-0
       32,99 EUR *     
    


* Sämtliche Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Bei Bestellungen elektronischer Dienstleistungen von Privatpersonen aus dem EG-Ausland wird
ab dem 01.01.2015 der jeweils gültige MwSt.-Satz des Bestimmungslandes bei der Rechnungsstellung berücksichtigt.