Home
Verlagsseite Kontakt AGB Hilfe Warenkorb Login DVE-Mitglieder Login dbl-Mitglieder Login dgs-Mitglieder Login für Autoren Login mein Konto
Shop-Sitemap   »   Logopädie | Online-Publikationen
zur Übersicht   |   Fragen?   |   Empfehlen vorheriger Artikel   |   nächster Artikel 


5-70-2013-01-04

Grosse Ansicht des Artikelbildes laden
         
   
Fachartikel: Ergänzende Daten zur Variabilität und Kontinuität im frühkindlichen Lexikon - eine Tagebuchstudie (PDF-Datei)


9,95 EUR

inkl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten

 
Nutzung  
Preis  
Lieferstatus   zum Download
Anzahl  
 
Artikel-Nr.: 5-70-2013-01-04

Zusammenfassung:

Hintergrund: Je nach Erhebungsmethode finden sich in der Forschungsliteratur unterschiedliche Angaben hinsichtlich des Erwerbstempos von Wörtern sowie der Zusammensetzung des Lexikons hinsichtlich verschiedener Wortarten in der 50-Wortphase.
Ziel und Methodik: In einer experimentellen Tagebuchstudie wurde die frühe Sprachentwicklung von 42 bei Beobachtungsbeginn normal entwickelten deutschsprachigen Kindern im Alter zwischen 12 und 24 Lebensmonaten erfasst. Dabei wurde mittels elterlich geführten Wortschatztagebüchern der Aufbau des Lexikons vom Erwerb des ersten Wortes bis in die Spurtphase hinein dokumentiert.
Ergebnisse: Die Studie offenbart neben einer altersbedingten Veränderung in der Lexikonentwicklung eine zunehmende interindividuelle Variabilität in Bezug auf Wortschatzzuwachs und Wortschatzgröße. Die individuellen Unterschiede lassen sich zum Teil durch die Faktoren Geschlecht, Betreuung tagsüber sowie Wortartenpräferenzen im Lexikon erklären. Das frühkindliche Lexikon setzt sich aus verschiedenen Wortarten zusammen; dabei zeigt die Entwicklung der einzelnen Wortarten eine dynamische Komponente auf. Die lexikalischen Leistungen der Kinder sind über den Erhebungszeitraum hinweg relativ konstant.
Schlussfolgerungen: Die Ergebnisse erweitern die Datenlage zum frühen Wortschatzerwerb im Deutschen unter der Anwendung von Wortschatztagebüchern. Durch die identifizierte längsschnittliche Kontinuität in den lexikalischen Fähigkeiten der Kinder könnte die Diskussion um Prädiktoren in der frühkindlichen Sprachentwicklung neue Unterstützung erhalten.

Schlüsselwörter: früher Lexikonerwerb, Wortschatztagebuch, Variabilität, Kontinuität

Abstract englisch:

Background: Previous research reports different findings about the speed of word acquisition and the qualitative composition of the lexicon in the 50-word phase, depending on the methodology of the study.
Aims and Methods: The early language development of 42 typically developing German-speaking children aged 12 to 24 months was recorded in an experimental diary study. By means of a vocabulary diary, the children´s parents documented the lexical development starting with their first expressive word till the time of their vocabulary spurt.
Results: The study reveals an age-related change in children’s lexical development and increasing variability in expressive vocabularies. To some extent, individual differences can be explained by differences in gender, daytime support and children's preferences for specific word-types. The development of some word-types is dynamic Children´s lexical achievement is relatively constant during the survey period.
Conclusions: The results extend the data base concerning the early acquisition of vocabulary in german language with the use of lexical diaries. The identified continuity in children’s lexical abilities indicates that it might be possible to predict further language development from early vocabulary development. This supports the discussion of predictors in early childhood language development.

Schlüsselwörter englisch: early lexical acquisition, lexical diary, variability, continuity

Fachartikel aus "Forschung Sprache" Ausgabe 1/2013
DOI: 10.2443/skv-s-2013-57020130104




Bitte haben Sie Verständnis, dass wir bei der Bestellung von Online-Publikationen nur das Zahlungsmittel Bankeinzug/Kreditkarte akzeptieren können.

Der Fachartikel wird Ihnen nach Bestellung in unserem Shop als PDF-Datei zum Download bereitgestellt (es erfolgt keine Zusendung per E-Mail). Die Zugangsdaten, die Sie für den Download benötigen, und eine Anleitung senden wir Ihnen nach Prüfung der Bestellung mit separater E-Mail zu.




Mit dem elektronischen Absenden ist die Bestellung verbindlich. Nach Nutzung der Zugangsdaten ist ein Umtausch oder eine Rückgabe nicht mehr möglich.

Zum Download werden entsprechende Programme - wie z. B. von Adobe - benötigt.

Bei diesem Fachartikel handelt es sich um urheberrechtlich geschütztes Material. Copyright: Schulz-Kirchner Verlag, Idstein. Vervielfältigungen jeglicher Art nur nach schriftlicher Genehmigung des Verlags gegen Entgelt möglich - info@schulz-kirchner.de.


 




* Sämtliche Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. und zzgl. Versandkosten.
Bei Bestellungen elektronischer Dienstleistungen von Privatpersonen aus dem EG-Ausland wird
ab dem 01.01.2015 der jeweils gültige MwSt.-Satz des Bestimmungslandes bei der Rechnungsstellung berücksichtigt.