Forum-Geisteswissenschaften.de
zurück zur Startseite BetriebswirtschaftVolkswirtschaftGeschichte... weitere













     VERLAGSBEREICH WISSENSCHAFT

      
       zurück

Migration und Fremdverstehen
Geschichtsunterricht und Geschichtskultur in der multiethnischen Gesellschaft

Autor: Bettina Alavi, Gerhard Henke-Bockschatz (Hrsg.)

Reihe: Schriften zur Geschichtsdidaktik, Band 16

Erscheinungsjahr: 2004

1. Auflage




Zum Inhalt:
Obwohl heutige Diskussionen über „Migration“ sich zunächst an Problemen entzünden, die aus den Eigenarten der aktuellen Globalisierungsprozesse erwachsen, wird „Migration“ zunehmend als ein grundlegendes soziales Phänomen aller Gesellschaften zu allen Zeiten erkannt. Welche inhaltlichen und methodischen Konsequenzen diese Einsicht für das historische Lernen in der Schule und für die auf die Vergangenheit bezogenen gesellschaftlichen Diskurse und Selbstverständigungsprozesse haben sollte, ist noch offen.

Die Beiträge dieses Tagungsbandes stellen das Phänomen „Migration“ zunächst aus den Perspektiven verschiedener Sozialwissenschaften dar, fragen dann nach Möglichkeiten der Integration des Themas in Geschichtsunterricht und Geschichtslehrpläne und analysieren schließlich, auf welche Art „Migration“ zum Gegenstand der Geschichtskultur wird


ISBN / Artikel: 978-3-8248-0375-0
Seitenzahl: 268

Einband: kartoniert


Preis EURO: 36.95


[ Zu diesem Titel ist das Inhaltsverzeichnis inkl. einer Leseprobe hinterlegt ]

[ 2 Rezension(en) zu diesem Titel ]



Verfassen Sie Ihre eigene Rezension zu diesem Buch


Diese Angaben:    drucken   |    versenden   |    empfehlen

Zum Seitenanfang

©  2018 by Schulz-Kirchner Verlag  |  Impressum  |  Datenschutz
info@schulz-kirchner.de
bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster@schulz-kirchner.de